16.07.2021
Besuch im Sommerlager 2021 in Eriswil

Besuch im Sommerlager 2021 in Eriswil

Auf dem Lagerplatz herrscht Ruhe. Die Zelte stehen etwas verwaist im Regen. Wassergräben umkreisen die Zelte und leiten das Wasser ab, sodass das Wasser nicht in die Schlafzelte eindringt. Doch, aus dem Küchenzelt ertönen Stimmen! ...

Die Küchencrew ist an der Arbeit. Das Feuer in der Feldküche brennt und am Tisch entsteht das Abendessen, welches für Kraft und Energie sorgen wird.


Wir werden zum Bauernhof geschickt, dort sollte sich die Gruppe aufhalten. Tatsächlich, aus dem Tenn ertönen fröhliche Kinderstimmen. Das Tenn dient als Notunterkunft und in dieser verregneten Woche auch als trockener Aufenthaltsort, wo Kleider und Schuhe getrocknet werden können.

Eingepackt in warmen Wolldecken finden wir eine müde, aber zufriedene Jungschargruppe. Für einen Moment dürfen wir Teil dieser Gruppe sein. Nach einer Zvieripause und fröhlichem Singen verlassen wir das Lager bereits wieder.  
Nässe, Kälte, Matsch und Müdigkeit sind in dieser Woche ständige Begleiter. Aber zum Glück gibt es da noch vieles mehr, was zum Durchhalten motiviert: der Zusammenhalt in der Gruppe, gemeinsam diese Situation meistern, gutes Essen, unvergessliche Gruppenerlebnisse, junge motivierte Leiter, neue Freundschaften ...

zurück