05.01.2022
Seniorenwanderung am 19. Januar

Seniorenwanderung am 19. Januar

Im Saastal an Kirchen und Kapellen vorbei...

Unser Wanderjahr beginnen wir auf dem gemütlichen Wintertalweg im Walliser Saastal.

Nach dem weiterhin unentbehrlichen Startkaffee mit Gipfeli erwartet uns gleich eine säkulare Besonderheit: die Rundkirche «Mariä Himmelfahrt», «eine der eigenwilligsten Barockbauten von nationaler Bedeutung» (Website Gemeinde Saas-Balen). Klar ist diese Kirche einen Besuch wert!

Der Weg führt stets wenig ansteigend, nahe der oft wilden Saaser Vispa entlang, die

Markanten Stellihorn und Sonnighorn am Talende, Richtung Saas-Grund, wo ein weiteres Gottesgebäude unsere Aufmerksamkeit erregt: es ist die Friedhofskapelle mit dem aufgesetzten Rippenhelm der ehemaligen Kirche.

Und schliesslich kommen wir an den Kapellenweg, der an 15 Kapellen vorbei nach Saas-Fee führt. Weiter leicht ansteigend erreichen wir via «Unter den Bodmen» und «Alpien» schliesslich Saas-Almagell, unser heutiges Ziel, wo wir im «Mattmarkblick» zum Zmittag erwartet werden.

Mit Postauto und Zug kehren wir nach Thun zurück.

 

Details zur Wanderung:

- Mittwoch, 19. Januar, 8.10 Uhr, Treffpunkt: Vorplatz Bahnhof Thun

- Abfahrt: 8.26 Uhr, Gleis 2, Richtung Brig

- Billette lösen: Hinfahrt: Thun – Saas-Balen Dorf | Rückfahrt: Saas-Almagell Post – Thun

- Start der Wanderung: 10.15 Uhr, Mittagessen im «Mattmarkblick» ca. 12.45 Uhr

- Saas-Almagell Post ab: 14.42 Uhr, Thun an: 16.34 Uhr

- Mitnehmen: Covid-Zertifikat mit Ausweis, Schutzmaske, Desinfektionsmittel,

Wanderschuhe, warme Kleidung, Regen- und Sonnenschutz, Sonnenbrille,

Kopfbedeckung, ev. Wanderstöcke, Zwischenverpflegung, Getränke

- Aufstieg: 190 m, Abstieg: 10 m, Länge der Wanderung: 8 km, 2.5 Std.

 

Die Wanderung findet unter Beachtung der geltenden Corona-Massnahmen statt.

Anmeldung bis Freitag, 14. Januar mit Name, Vorname und Telefonnummer an:

Margrit Aeschlimann, Sozialdiakonin, 033 243 61 41, Spychertenstrasse 11, 3652 Hilterfingen;

e-mail: maeschlimann@kirche-hilterfingen.ch

Bei unsicherer Wetterlage erteilt der Telefonbeantworter 033 243 61 41, ab 18. Januar, 18 Uhr, Auskunft über Durchführung oder Verschiebung der Wanderung auf Freitag, 21. Januar.

Werner Hübscher und Christine Pfäffli, Wanderleitung

 

P.S. Nächste Wanderung: 16. Februar.

 

zurück